Serie Bild 35: Wilder Balkan!

Das Bild entstand im Juni 2018 in Sloweniens wilden Wäldern. Oben ist ein WILDER Braunbär zu sehen. Das muss man hier betonen…wer hat schon jemals einen wilden Braunbären in Mitteleuropa gesehen? Die meisten Braunbär-Safaris werden in Kanada, Alaska oder Finnland angeboten. An Slowenien, gleich um die Ecke, denkt niemand. Ich bis vor kurzem auch nicht. Dann machte mich ein guter Freund darauf aufmerksam, dass man in Sloweniens Wäldern tatsächlich wilde  Braunbären beobachten kann. Also machte ich mich auf…nach Slowenien.

Wie in Finnland werden auch die Bären in Slowenien angefüttert, sonst würde man sie wahrscheinlich niemals zu Gesicht bekommen. Man setzt sich dann in eine kleine Ansitzhütte und hofft, dass einer dieser wilden Gesellen vorbei kommt. Meist mußte ich nicht lange warten, schon nach ein, zwei Stunden zeigten sich die meisten Bären.

Ich mag die Wälder Slowenien sehr gerne. Unterscheidet sich die Landschaft, der Wald, die Baumarten doch gewaltig von der Umgebung, die man von den meisten „üblichen“ Bärenbildern aus Alaska oder Finnland kennt. Die Wälder Slowenien bestehen meist aus gesunden Mischwald, Wald den es auch bei uns in Deutschland gibt. Ich liebe das obige Bild, zeigt es doch einerseits einen unglaublich schönen, kleinen Bären, mit dem perfekten Teddybären Gesicht, zum anderen sitzt der Bär auch noch perfekt zwischen den so wunderbar geraden Bäumen….dazu fällt auch noch ein Lichtspot genau auf sein Gesicht. Ich könnte jetzt erzählen, dass ich stundenlang auf diesen Lichtspot gewartet habe und dann passierte es zum Glück usw…..war aber nicht so…hihi….ich hatte einfach a gscheits Massl (auf deutsch Glück).

Wer sich für die Bären in Slowenien interessiert, dem sei  das wunderbare Buch meines Freundes und Kollegen Robert Haasmann empfohlen, der zusammen mit zwei weiteren Kollegen über Jahre hinweg die Bären Sloweniens fotografiert hat und dabei unglaubliche Bilder einfangen konnte („Unter wilden Bären, Verlag Frederking & Thaler).

Auch wir könnten in den Alpen wieder eine gesunde Bärenpopulation haben. Leider sind wir Alpenbewohner im Umgang mit wilden Raubtieren, sei es Wolf, Luchs oder Bär, bei weitem nicht so entspannt wie die Slowenen. Bruno lässt grüssen!! Wie toll wäre es, wenn wir auch in den Alpen wieder auf diese Raubtiere treffen würden. Ich würde mich riesig freuen…werde es aber wahrscheinlich nicht mehr erleben. Wir brauchen wieder Wildnis, unberührte Natur….das ist es doch, was unser Leben ausmacht. Weg von der Hektik, weg vom Konsum….zurück zur Natur. Hört sich ein wenig rührselig an….ist es auch…und das ist gut so!!!

Ich hoffe bald mal wieder nach Slowenien zu kommen….die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das Leben ist schön!

Bleibt`s gsund!

Bernd Römmelt im April 2020!