Serie Bild 22: Das Leben ist schön!!

Gestern Morgen war ich an einem wunderschönen See im Alpenvorland. Das Licht war gigantisch, die Zugspitze leuchtete rot und spiegelte sich perfekt im Wasser. Ich fotografierte so vor mich, zufrieden mit mir und der Welt. Plötzlich sah ich eine Graugans, die so ganz langsam am Ufer entlang schwamm, nichts ungewöhnliches…eigentlich. Ich beobachtete die Gans eine ganze Weile…dann schwamm sie vom Ufer weg hinaus auf den See…und ich traute meinen Augen kaum. In ihrem Schlepptau schwammen acht kleine Kücken. Ich dachte mir sofort…scheiße…was für ein Stress (der jetzt gleich beginnen wird). Ich rannte hinunter zum Ufer. Während des Rennens kramte ich im Rucksack nach meinem 100-400mm Objektiv, stellte die Kamera auf AF, machte den IS an, fuhr die ISO Zahl nach oben und stolperte zwanzig mal über meine Füße. Am Ufer angekommen warf ich mich auf den Boden und begann auf dem Bauch liegend zu fotografieren. Ich war so hektisch, dass ich beinahe ins Wasser fiel. Die Gänsemutter schwamm auf den See hinaus. Mist dachte ich mir, ich bin zu spät. Dann änderte sie plötzlich die Richtung und schwamm parallel zum Ufer…die ganze Familie in einer Schärfenebene…Wahnsinn….die Kamera rauchte. Ich machte sicherlich 200 Bilder in 2 Minuten.

Als ich alles im Kasten hatte, war ich fix und fertig. Ich setzte mich hin und beobachtete die Familie. Dann musste ich in mich hinein lachen und begann gedanklich mit mir selbst zu reden: „Jetzt fotografierst schon 30 Jahre Tiere, hast in der Arktis Eisbären fotografiert, in Alaska die größten Braunbären der Welt, hast in British Columbia Buckelwale beim bubble net feeding geknipst und den seltensten Bären der Welt vor die Linse bekommen…und dann bringt dich eine Gänsefamilie vollkommen um den Verstand“. In allen den Jahren scheint doch noch ein wenig Begeisterung übrig geblieben zu sein…und genau das ist es,…genau um das geht es. Dann, wenn mir so eine unglaubliche Gänsefamilie wurscht ist, wenn ich für sie nicht mehr den Hang hinunter purzle, dann ist es Zeit aufzuhören. Das aber wird noch ein wenig dauern….ich plane morgen zurückzukommen und den ganzen Vormittag Gänse zu fotografieren…ein Traum.

Das Leben ist schön!

Bleibt`s gsund

Bernd Römmelt im April 2020!