Islands Westfjorde Teil I: Tiere!

_R0A1067_Den Juli verbrachte ich auf Island genauer gesagt in den abgelegenen Westfjorden. Wer in Island wirklich Einsamkeit und Abenteuer erleben möchte, der kann entweder ins Inland flüchten oder eben den Westfjorden einen Besuch abstatten. Der Rest dieser wirklich schönen Insel versinkt im Sommer im Tourismus-Wahnsinn. „Da geht`s zua wia bei uns am Stachus“. Nix für mich. Die Westfjorde, der einzig arktische Teil der Insel, sind dagegen wirklich ein Traum. Alles ist hier so wunderbar untypisch Island. Keine Lavageröllfelder, keine Vulkankegel sondern tiefe, zerrissene Fjorde. Wild, ungezähmt, abenteuerlich. Mein Fokus lag während dieses Trips eindeutig auf den Tieren. Insbesondere wollte ich Puffins und die scheuen Polarfüchse vor die Linse bekommen. Letzteres gelang mir am abgelegenen Hornstrandir . Die Reise war fantastisch. Nächsten März bin ich wieder da._R0A9959_

_R0A9869_

_R0A7874_

_R0A7028_

_R0A6015 b-2

_R0A1892_

_R0A1883_

_R0A1393_

_R0A0103_

_MG_3598_

_MG_2629 aa_bb_cc-2

_R0A5007_

_R0A4179_

_R0A2849_

_R0A4408_

_R0A7452_

_R0A7257_

_R0A9082_

_R0A8739_

_MG_1168_

_R0A7566-2

_R0A6879_

_R0A6725_

_R0A6211_

_R0A5256_