Workshop auf dem „WUNDERWELTEN FOTOFESTIVAL“!

_MG_4138-2Liebe Fotofreunde,

am 1.11.2014 gebe ich im Rahmen des „Wunderwelten Fotofestivals“ einen Workshop zum Thema „Bergfotografie. (Am Abend gibt es dann den Vortrag „Jäger des Lichts“ näheres dazu unter http://www.berndroemmelt.de/category/vortrage/termine/ ). Wer Lust hat, etwas über das Fotografieren auf und am Berg zu erfahren, den lade ich herzlich ein, den Workshop zu besuchen. Das Seminar kostet 55,- € und kann unter folgendem Link gebucht werden:

http://www.wunderwelten-festival.com/?page_id=4168

 

Hier alles Wissenswerte:

Workshop Bergfotografie:

Ziel des Seminars des renommierten National-Geographic-Fotografen Bernd Römmelt ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die besondere Form der Landschaftsfotografie – der Bergfotografie – zu geben.

Den Teilnehmern soll folgendes vermittelt werden:

* Wichtige Tipps zur Ausrüstung:
Was nehme ich auf den Berg an Fotoausrüstung mit? Welche Kameras und Objektive eignen sich besonders? Welches Stativ ist von Vorteil? Welche Rolle spielt das Gewicht?

* Was sind die körperlichen Grundvoraussetzungen für die Bergfotografie:
Hier werden Fragen der Kondition und Fitness beleuchtet. Wie kann ich mich für lange Bergtouren fit machen? Welche Sportart eignet sich besonders?

* Wie entsteht ein gutes Bergbild?
Planung der Location; Einholen des Wetterberichtes; Welche Jahreszeit, welche Tageszeit eignen sich besonders? Grundfragen der Bildgestaltung.

*Tipps in welchen Regionen und an welchen Plätzen in den Alpen besonders lohnenswerte Motive zu finden sind:
Wo gibt es in den Bergen besonders schöne Landschaften? Wo blühen besonders schöne Blumen? Wo gibt es die schönsten Schluchten, Wasserfälle…? Wo sind wann welche Tiere besonders gut zu fotografieren?

*Bergfotografie Nachts:
Wie belichte ich Nachtaufnahmen? Wie zeige ich die Milchstraße? Wie belichte ich Sternenbahnen?

*Grundzüge der Bildbearbeitung

Anhand ausgewählter Fotos, werden am Schluss besonders gelungene Bergbilder besprochen: die Entstehung, die Planung und die Einzelgeschichten dieser Bilder.
Sämtliche aufgeführten Schritte werden mit Bildbeispielen begleitet!