Im Nationalpark Hohe Tauern

Letzte Woche entschied ich mich kurzfristig ein paar Tage in den Nationalpark Hohe Tauern zu fahren. Der Wetterbericht sagte Traumwetter vorher (was dann natürlich in keinster Weise eintrat). Ich startete am Sonntag Nachmittag und begann meinen Trip mit den Krimmler Wasserfällen. Nach ein paar naßen Stunden an den wirklich spektakulären Fällen, machte ich mich noch am frühen Abend auf Richtung Glockner Hochalpenstraße. Gerade noch rechtzeitig (um 20 Uhr 40) kam ich durch die Schranke und fuhr bis zur Franz-Josefs-Höhe.

Am nächsten Morgen das böse Erwachen. Es regnete. Der Alpenverein sagte noch am Samstag Prachtwetter voraus – was für eine grandiose Fehlvorhersage. Macht nichts – dachte ich mir. Fotografierst halt Murmeltiere. Gesagt getan. Ich verbrachte die nächsten 10 Stunden damit, die putzigen Tiere aus nächster Nähe abzulichten. Die Franz Josefs Höhe ist der beste Platz in den gesamten Alpen (zumindest so viel ich weiß), um Murmeltiere hautnah vor die Kamera zu bekommen. Am Abend hatte ich dann noch eine kurze aber wunderbare Begegnung mit einem Steinbock, dem ich mich auf bis ca. 10 Meter annnhähern konnte.

Am Dienstag Morgen dann endlich Wetterbesserung. Langsam lichtete sich der Nebel über den Bergen. Ein paar gute “Stimmungsschüße” und ich war wieder (na wo wohl?) – bei den Murmeltieren. Ich konnte mich einfach nicht trennen. Gegen Mittag zwang ich mich dann endlich weg. Ich fuhr die Glocknerstraße auf und ab und fotografierte ein paar Wasserfälle, Blumen und Landschaften. So macht Bergfotografie Spaß. Null Bewegung und dennoch Traummotive. Am Abend zog dann ein Gewitter mit tollen Wolkenstimmungen auf. Auch der nächste Morgen brachte nochmal fantastische Wolken und super Licht. Wahre Genußfotografie. Mittags brach ich meine “Zelte” am Glockner ab – zu viele Motorradfahrer. Die nächsten Tage werde ich in den Allgäuer Alpen verbringen. Ganz ohne Auto, mit Mountainbike und zu Fuß. Die wahre “Bergfotografie” hat mich zurück. Denn es gibt wirklich nichts Besseres als für ein gutes Bild richtig zu Leiden….ich werde darüber berichten.

Bernd Römmelt im Juni 2011